Sensitivity Reading

Diversität in Romane einzubringen und Repräsentation zu schaffen, ist ein Ziel vieler Autor*innen.

Doch wie schreibt man über Themen, die außerhalb der eigenen Erfahrung oder Zugehörigkeit liegen? Wie kann man die Lebenswelt und das Gefühl von marginalisierten Personen in Worte fassen, wenn die Referenz fehlt? Was ist eine authentische Darstellung garantieren und wie findet man heraus, ob sich nicht unabsichtlich abwertenden Beschreibungen wie Mikroaggressionen in den Text geschlichen haben?

Auf unserer Website können Sie Sensitivity Reader verschiedener Themengebieten kontaktieren. Außerdem finden Sie im Blog Tipps und Anregungen, wie man Klischees und Stereotypen hinterfragen kann, um sensibler und authentischer über Menschen zu schreiben, die Diskriminierungserfahrungen machen.

Was machen Sensitivity Reader?

Sensitivity Reader prüfen Romane auf schädliche oder missverständliche Darstellungen und Mikroaggressionen. Sie besprechen mit den Autor*innen die problematischen Aspekte und zeigen und Alternativen auf. Dabei geht es ihnen nicht darum, Themen zu verbieten oder gar...

Tipps für die Zusammenarbeit – Honorare, Verträge und andere Absprachen

Wie finde ich den*die richtige Sensitivity Reader? Gehen Sie Liste der Sensitivity Reader durch, die für das Thema spezialisiert sind, über das Sie schreiben wollen. Unter den verschiedenen Oberbegriffen finden Sie die Prüfer*innen mit den...

Über uns

Gefunden haben sich Elif und Victoria, zwei Frauen mit „Migrationshintergrund“, die sich für eine authentischere Repräsentation von marginalisierten Menschen einsetzen. Als bei Diskussionen über Diversität in Romanen seitens der Autor*innen die Nachfrage nach Sensitivity Reading...

Infos, Tipps und Anregungen

Hier finden Sie die neusten Beiträge über Sensitivity Reading per se, aber auch Tipps und Anregungen für Ihre Romane.
Weiterführende Links
Artikel über Sensitivity Reading Was ist Sensitivity Reading? Ein Blitzüberblick! | ask-dogan.de  (11.08.2020) Was ist Sensitivity Reading? Und wie können es Autor*innen...
Mehr lesen "Weiterführende Links"
Sensitivity Reading 101
Was ist Sensitivity Reading? Sensitivity Reading bedeutet wörtlich übersetzt »Gegenlesen bei sensiblen Themen«, und ist im englischen Sprachraum bereits etabliert. Sensitivity Reading...
Mehr lesen "Sensitivity Reading 101"
Autor*innen haben eine Verantwortung
Eine Dozentin meinte mal zu mir, dass eine Arbeit entweder gut oder fertig ist. Ich weiß nicht, ob das auch für nicht-wissenschaftliche...
Mehr lesen "Autor*innen haben eine Verantwortung"

Interviews

Hier finden Sie Interviews mit Autor*innen und Sensitivity Reader
Interview: Tom Orgel und Britta Redweik
Tom Orgel (Autor) Ich bin Tom, die eine Hälfte des Autorenteams T. S. Orgel, das ich mit meinem Bruder Stephan bilde. Wir schreiben seit ca. 2009 vorrangig Fantasyromane, aber auch Steampunk und Science-Fiction, zuletzt 2019...
Mehr lesen "Interview: Tom Orgel und Britta Redweik"
Interview: Nora Bendzko und Iva Moor
Nora Bendzko (Autorin)   Gestatten, Nora Bendzko. Autorin der dunklen Phantastik, Rock- und Metal-Sängerin, Lektorin und Studentin – in dieser Reihenfolge. Mit meiner mehrfach preisnominierten „Galgenmärchen“-Reihe durfte ich schon etwas Bekanntheit in der Indie-Szene erlangen....
Mehr lesen "Interview: Nora Bendzko und Iva Moor"
Interview: Swantje Niemann und Nora Bendzko
Swantje Niemann (Autorin) Ich bin Swantje Niemann und schreibe Fantasy (gelegentlich Kurzgeschichten, aber vor allem Romane). Bisher habe ich die ersten beiden Bände einer Steamfantasy-Trilogie veröffentlicht, der dritte und letzte Band, für den ich mir...
Mehr lesen "Interview: Swantje Niemann und Nora Bendzko"